jQuery UI Tabs - Collapse content

Töffwallfahrt 2016

Die Töffwallfahrt vom 27. August bis 04. September 2016 wurde von Pfarrer Stefan Essig begleitet. Hier finden Sie einen täglichen Kurz-Bericht und aktuelle Bilder vom Wallfahrtsgeschehen.




Tagebuch der Töffwallfahrt


1. Etappe: Annecy - Montélimar (Samstag 27. August)

Die Anreise am Freitag nach Annecy, wo am Samstagmorgen die Töff-Wallfahrt begann, erfolgte individuell.
Nach dem Startsegen bei einem idyllisch gelegenen See folgten wir gemächlich der Landstrasse bis vor Grenoble. Wir bogen ab und folgten dem Flusslauf der Gorges du Furon. Dabei passierten wir bereits die ersten kleineren Pässe und erreichten das Drôme Tal kurz vor Die. Bis nach Crest folgten wir der Drôme. Danach kurvten wir noch über zwei kleine Pässe und erreichten Montélimar.

Galerie

2. Etappe: Montélimar - Albi (Sonntag 28. August)

Früh am Sonntagmorgen ging es über reizvolle kurvenreiche Landstrassen weiter und wir erreichten den Gorges de l’Ardèche, welcher in seiner Art eindrücklich und einmalig ist. Wir passierten den Cirque de Madeleine (Vergleichbares gibt es in Arizona), bewunderten den Naturbogen Pont d’Ar und passierten die Landschaften der Nationalpärke Cévennes und Grands Causses.
Noch vor der Mittagsrast durften wir bei schönstem Wetter mit Pfarrer Stefan Essig eine eindrückliche Messe unter freiem Himmel feiern. Am Abend erreichten wir Albi, die Hauptstadt des Département Tarn. Albi ist Sitz eines katholischen Erzbischofs. Das Bischofsviertel ist das Herzstück der historischen Altstadt Albis, mit der Kathedrale Sainte-Cécile, der Kirche Saint-Salvi und dem Bischofspalast (Palais de la Berbie). 2010 wurde dieses urbane Ensemble in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Diese Kathedrale ist vollkommen aus rotem Backstein gebaut und eine absolute Sehenswürdigkeit.

Galerie

3. Etappe : Albi - Lourdes (Montag 29. August)

Wieder cruisten wir über Landstrassen, liessen Toulouse links liegen und passierten dabei die Airbus Werke. Auf fast leeren Strassen durchquerten wir typische Dörfer der Midi-Pyrénées. Bevor wir nach Lourdes kamen, führten uns die Strassen durch das Département Hautes-Pyrénées. Am späteren Nachmittag erreichten wir Lourdes, unser Pilgerziel.

Galerie

Aufenthalt in Lourdes

Die zwei «Töff-Rasttage» in Lourdes benutzten wir für die gemeinsame Teilnahme an der Lichter- und Sakramenten Prozession, der täglichen deutschen Messe um 11:00 Uhr und des Internationalen Gottesdienstes. Es gab auch genügend Freiraum für Individuelles und Gebete an der Grotte. Die meisten erkundeten auch die nahe Umgebung per Schusters Rappen oder per Töff.
Der Reiseleiter Paul Metzger nutzte auch die Gelegenheit, die nach der Frühlings-Wallfahrt abgegebenen Gebets- und Kerzenanliegen an die Grotte zu tragen.

4. Etappe: Lourdes - Le Cap d’Agde (Donnerstag 1. September)

Dem Wunsch der Teilnehmer entsprechend verliessen wir Lourdes am Donnerstagmorgen und cruisten auf schnellstem Weg an die Côte d'Azur und genossen den Nachmittag am und im Mittelmeer. Bei den doch sommerlichen Temperaturen von bis zu 35°C eine willkommene Abkühlung.
Am Abend erlebten wir die Hafen Region mit seinen Kaffees und Restaurants das Ambiente der Côte d'Azur. Beim Abendessen waren ganz klar zwei Geschmacksrichtungen zu erkennen. Die einen verwöhnten sich mit Meeresfrüchten und die anderen mit einem Stück Fleisch. Auch eine Harley Gruppe war hier zugegen und wir bewunderten diese teils einfallsreichen Ausführungen. Selbst zu später oder besser gesagt zu früher Stunde war das Dröhnen der Harleys zu hören.

5. Etappe: Cap d’Agde - La Palud sur Verdon (Freitag 2. September)

Am Freitag durchquerten wir das flache Hinterland der Côte d'Azur und sahen Flamingos, Camargue Pferde und weite Kulturfelder. Teilweise fuhren wir unter dem Meeresspiegel und der Meereswind blies heftig von der Seite. Am späten Nachmittag erreichten wir den Grand Canyon von Verdon, dem wir auf der Nordseite folgten. Wir kamen in La Palud sur Verdon an, wo wir übernachteten. Auf Empfehlung der Hoteleigentümer genossen wir ein äusserst reichhaltiges, gutes und sehr günstiges Abendessen im lokalen Restaurant. Mit gefüllten Bäuchen und bei angenehmen Zimmertemperaturen schliefen alle tief.

Galerie

6. Etappe: La Palud sur Verdon - Susa (I) (Samstag 3. September)

Nun ging es definitiv ins Schräglagen Paradies der französischen Alpen. Teilweise folgten wir der Route des Grandes Alpes. Diese fängt relativ gemächlich an und steigert sich hoch mit 2802 Metern zu einem der höchsten Passübergängen von Europa, dem Col de la Bonette. Vorher befuhren wir das Tal der Var mit einem tief eingeschnittenen Canyon, die Schlucht der Gorges de Daluis mit seinen braunroten Felsen. Auf diesem Streckenabschnitt waren wir nicht immer sicher, ob wir wirklich in Europa sind. Wohlbehalten aber müde erreichten wir unseren letzten Etappenort Susa in Italien.

Galerie

7. Etappe: Susa - Martigny (Sonntag 4. September)

Mit den Pässen Mont Cenis, L’Iserane und dem Kleinen und Grossen St. Bernhard schlossen wir diese Töff-Wallfahrt ab. Bei der Kapelle auf dem Pass Mont Cenis feierten wir Sonntagsmesse, begleitet von pfiffen der Murmeltiere. Kurz vor dem Kleinen St. Bernhard machten wir bei herrlichem Ausblick Mittagsrast. Da das Wetter wie gewohnt schön war, nahmen wir den letzten Pass, den Grossen St. Bernhard unter unsere Räder und wurden mit vielen schönen Kurven und Landschaften belohnt. Auf dem Hospiz waren die legendären Bernhardinerhunde zugegen und wir tranken auf der Terrasse Kaffee und Wasser und blickten auf eine eindrückliche 1. Töff-Wallfahrt zurück. Danach trennten sich unsere Wege für den letzten Abschnitt bis nach Hause.

Galerie

Bericht Töffwallfahrt
Bericht Töffwallfahrt Stefan Essig

Nächste Lourdeswallfahrt

Die Frühlingswallfahrt findet vom (11.)13. April bis 19. April 2018 statt. Nachfolgend finden Sie erste Informationen dazu.......



Helfen auf der Wallfahrt

Auf der Wallfahrt sind jedes Jahr bis zu 250 Menschen mit dabei, die wir im Bedarfsfall rund um die Uhr betreuen. Dazu stehen uns viele Fachleute aus verschiedenen Bereichen zur Verfügung.....

Töffwallfahrt

Unsere nächsten Töffwallfahrten finden im 2018 statt. Weitere Informationen finden sie unter Termine.....